Canary Trekking

Fotogalerie

Beschreibung

Wandern mit Canary Trekking. Lernen Sie mit einer Mannschaft von professionellen Reiseführern die Naturschutzgebiete Lanzarotes kennen.

Wir bringen Sie in kleinen Gruppen von max. 6 bis 16 Personen in Gebiete, ausserhalb des Massenturismus, die einen hohen ökologischen Wert haben.
Die Routen, die wir anbieten, sind an das jeweilige Interesse des Publikums für Geologie, Flora und Fauna angepasst und berücksichtigen die physische Kondition der Teilnehmer. Sie werden das Funktionieren eines Vulkans begreifen, wenn Sie das Innere eines Kraters besichtigen, wenn Sie an Lavaströmen entlangwandern und Vulkanhöhlen sowie Luftblasen im Naturschutzpark der Vulkane (Randzone von Nationalpark Timanfaya) erforschen. Oder möchten Sie die geologischen Prozesse sowie die Pflanzenwelt in der Famara Naturschutzpark kenenlernen und im sommer auch snorkellen.

Die Touren finden das ganze Jahr über regelmäßig statt. Eine Mindestteilnehmerzahl ist nicht erforderlich. Die Leistung umfasst den Transport mit unseren Fahrzeugen vom Ort Ihrer Unterkunft zu dem Naturgebiet, in dem die Tour stattfindet, und die Begleitung durch einen Naturführer in spanischer, englischer oder deutscher Sprache.

Tour 1 : Wandern in der Mondlandschaft von Lanzarote (Los Volcanes - Naturpark). Schwierigkeitsgrad: leicht . - Entfernung: 6 km - Höhenunterschied: 150 m - Dauer: 3 Stunden
Der Los Volcanes - Naturpark ist zusammen mit dem Timanfaya – Nationalpark das Gebiet, das am stärksten von den Vulkanausbrüchen der Jahre 1730 – 36 und 1824 betroffen war. In diesem Naturraum findet unsere Wanderung statt, auf der die Teilnehmer die wunderbare Welt der Vulkane entdecken können. Wenn wir erstarrte Lavaströme überqueren und Vulkankegel besteigen, werden Sie Lavakanäle, Vulkantunnel, Meere von Lava und spektakuläre Krater finden. All diese Formationen haben sich in perfektem Zustand erhalten, da wegen des wüstenähnlichen Klimas auf Lanzarote kaum Vegetation vorhanden ist. So bleibt der Zustand dieser Landschaft bewahrt, und der Besucher fühlt sich wie in einem riesigen Felsenfreilichtmuseum. Hier werden wir auch feststellen können, wie sich die Natur langsam aber sicher ihren Platz auf der Lava zurückerobert. Es wird ganz bestimmt eine Wanderung sein, die uns die gewaltigen inneren Kräfte unseres Planeten bewusst macht und die uns zeigt, wie dieser vor vielen Millionen von Jahren gewesen sein muss.

Tour 2: La Corona Vulkan - Famara Steilküste - Tal von 1000 Palmen.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer – Strecke: 10 km – Höhenunterschied: 150m
Auf dieser längeren Wanderung hat man einen wunderbaren Blick über den Norden der Insel. Wir beginnen die Wanderung mit einem Besuch des eindrucksvollen La Corona-Vulkans. Dieser Vulkankegel ist der zweithöchste Punkt der Insel und wurde zum Naturdenkmal erklärNach der Umrundung des Vulkans geht es in Richtung Risco de Famara, dem Famara-Felsen, auf dessen Kamm wir einige Kilometer entlanggehen werden. Anschließend wandern wir durch eine mit Palmen bewachsene Schlucht, die uns in das Dörfchen Máguez führen wird.

Tour 3 :Playa del Risco – La Graciosa Wandern und Meer (Nur von Juli bis Oktober). Archipiélago Chinijo - Naturpark und Meeresnaturschutz gebiet Los Islotes.
Schwierigkeitsgrad: leicht - Höhenunterschied: 500m Gefälle . - Fußweg: 8 Km.
Diese Wanderung findet auch im Norden der Insel statt. Sie geht auf einem traditionsreichen Weg, dem alten Verbindungsweg, den die Menschen von der Insel La Graciosa nach Lanzarote benutzten. Wir werden diesen gesamten Weg zurücklegen, wobei sich an die Fußwanderung eine Überfahrt an Bord eines Schlauchbootes auf die Insel La Graciosa anschließt. Die Wanderung beginnt in dem Dörfchen Ye, von wo wir den Camino de las Rositas-Weg hinuntergehen werden zur Playa del Risco, einem atemberaubenden Strand, der seinen unberührten Zustand aufgrund seiner recht unzugänglichen Lage bewahren konnte. Wir können die Del Río-Salinen besuchen und werden dann von einem Schlauchboot am Strand abgeholt und zur Insel La Graciosa hinübergefahren. Dort besteht die Möglichkeit innerhalb des Meeresnaturschutzgebietes im Meer zu baden. Material zum Schnorcheln stellen wir zur Verfügung. Die Rückfahrt führt mit dem Boot durch El Río, einen Meeresarm, der Lanzarote und La Graciosa trennt. Von hier aus kann man die beeindruckende Kulisse der Steilküste von Famara bewundern, bevor die Überfahrt im Hafen von Orzola endet.

Haben Sie Interesse an diesen Informationen?

Download PDF Drucken Send Ecard